Donnerstag, 26. Januar 2012

Schnüffler auf falscher Spur

Mowitz
Die Gefahr lauert an den Rändern. Sagt zumindest die Mitte. Wer sonst sollte es wissen? Die Gesellschaftsmitte, die auch früher schon als Sammelbecken für die Stützen der Gesellschaft, den Spießern, funktionierte. Lange Haare, Joint und keine Fahrtenlieder ließen genervte Gesellschaftsmittige schnell wieder zu rasenden Adolf-Verehrern werden, die nur mit Mühe ihre Wut und Hass auf Teile der nachfolgenden Generation zurückhalten konnten. "Solche wie Ihr wären früher, (bei Adolf), längst vergast worden." So hörte ich es oft in meiner Jugend. Die Gefahr lauert aber an den Rändern, nicht wahr? Wer Rand ist bestimmen die Mittigen. Ich war langhaarig und mit Joint, also am Rande der Gesellschaft.

Politische Parteien jedweder Couleur drängeln sich zuhauf in der Mitte. Es ist eng dort, wer nicht in der Mitte kuschelt verliert die nächste Wahl. Also selbstverordnen sich alle Parteien zur politischen Mitte. Und sie finden alle dort einen warmen Platz. Genuine politische Standpunkte sind rar geworden in einer Gesellschaft von lauter Spaßvögeln die den Platz der Spießer von früher heute eingenommen haben. Also von den damals wie heute Mittigen, die meinten, "Solche wie Ihr wären früher ....", ihr wisst schon.

Die politische Klasse in Deutschland ist doch immer ehrlich bemüht es allen recht zu machen. Den US-Amerikanern, indem sie jede Schweinerei mitmacht die von ihr verlangt wird, um mit Kriegslügen in den Jugoslawien- und nachfolgende Kriege zu ziehen. Welche deutsche Staatsanwaltschaft zeichnet dafüt verantwortlich, dass Scharping, Schröder und Fischer nicht vor Gericht gestellt wurden oder jemals werden? Mord verjährt nicht. Hat der internationale Strafgerichtshof ICC Blair oder Madeleine Albright je vorgeladen?
"Ganz zu Beginn war das noch anders. Das Ziel, betonten die NATO-Führer, war ein Mann: der jugoslawische Präsident Slobodan Milosevic. „Wir müssen einen harten Standpunkt gegenüber diesem schändlichen Diktator einnehmen“, erklärte der britische Premierminister Tony Blair am 25. März, als er begann, seine zweieinhalb Monate dauernde Winston Churchill-Rolle zu spielen, die Moral während der Schlacht um England hochzuhalten. Der wichtige Unterschied: diesmal wehrte sich Großbritannien nicht heldenhaft gegen Bombenangriffe, sondern bombardierte das Land, das sich heldenhaft wehrte.

Die wahrscheinlich hauptverantwortliche Person für den Kriegsausbruch, US-Außenministerin Madeleine Albright, ließ sogar eine Radiosendung an das serbische Volk in serbokroatischer Sprache ausstrahlen, um diesem ihre Zuneigung kundzutun. Sie sang ein serbisches Kinderlied, das ihr Vater ihr beigebracht hatte, als ihre Familie in Belgrad Zuflucht fand, nachdem ihr Herkunftsland Tschechoslowakei vor einem halben Jahrhundert von den Stalinisten übernommen worden war." [1]
In Deutschland ist "rechtsextrem" nur das, was von offiziellen Vertretern, wie beispielsweise Regierung und/oder Botschafter Israels, oder vom Vorsitzenden des Zentralrats der Juden, als antisemitisch eingestuft wird. Brutalstmögliche Aufklärung wie bei Roland Kochs "jüdischen Vermächtnissen" der CDU, ist ausdrücklich weder rechtsextrem noch antisemitisch. So mittig wie die sind.

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de
Bei solch enger Definition von Rechtsextremismus fällt es leicht springerstiefeltragende Glatzen als  große Gefahr an die Wand zu malen, welche die "demokratische" Gesellschaftsstruktur in Deutschland und anderen Ländern gefährden.  Dabei wird geflissentlich übersehen, dass kriminell nicht gleichbedeutend mit politischer Standortbestimmung ist, für die den mit zahllosen V-Mitarbeitern des Schlapphutvereins "Verfassungsschmutz" Steuergelder für Kriminelle hinterhergeschmissen wird. Für Kriminelle sollten Kriminal- und Ordnungspolizei zuständig sein. Die machen es besser als Leute die nur im Dunkeln arbeiten und wie Altkanzler Helmut Schmidt es ausdrückte, arme Schweine sind: "Die leiden unter zwei psychischen Krankheiten: Die eine Krankheit beruht darauf, dass sie für das, was sie tatsächlich leisten, niemals öffentliche Anerkennung bekommen. Es ist unvermeidlich so, sie müssen ja im Verborgenen arbeiten. Das deformiert die Seele. Die andere Krankheit beruht darauf, dass sie tendenziell dazu neigen, zu glauben, sie verstünden die nationalen Interessen des eigenen Landes viel besser als die eigene Regierung. Diese letztere Krankheit ist der Grund dafür, dass ich ihnen nicht traue." Politische Gegner sind in erster Linie politisch und argumentativ zu bekämpfen. Das ist zwar eine; mühsame Arbeit, aber die einzig demokratische. So lange kein ordentliches Gericht in einem fairen Verfahren etwas anderes feststellt, sollten Parteien auch nicht der Willkür geheimer Staatspolizei ausgesetzt sein. (Siehe Altbundeskanzler Helmut Schmidt.) Die nimmt sich nämlich auch gleich die Freiheit heraus, die höchst mittige DIE LINKE mitzuüberwachen. Wobei wir bei der Definition von rechts und rechtsextremistisch angekommen sind. Ich nenne mal einige Beispiele was für micht rechtsextremistisch ist.

Faschistisch und somit rechtsextremistisch ist, wenn z.B. Menschen deportiert und zwangsumgesiedelt werden, was nach Artikel 7 des Internationalen Strafgerichts, (ICC), ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, nur um ein kleines Völkchen ihres paradiesischen Archipels zu berauben und es zur US-Kriegsbasis Diego Garcia umzufunktionieren. Auch Kolonialismus ist faschistisch-rassistisch und damit rechtsextremistisch, insbesondere dann, wenn die eine Kolonialmacht, Großbritannien, für dieses Verbrechen, einen Judaslohn von 14 Millionen $ Rabatt beim Kauf eines US-Polaris Atomubootes einheimste und dieser Militärstützpunkt ganz entscheidend für sämtliche Kriege gegen die Demokratie missbraucht wird. [2]

Zwar gab es das ICC damals noch nicht, aber die Definition des Verbrechens gegen die Menschlichkeit schon. Übrigens hat sich das ICC zu einer der unverfrorensten Illustrationen von doppeltem Standard entwickelt. Die USA manipulieren das ICC, ohne seine Jurisdiktion anzuerkennen, und hat sich zusätzlich selbst durch wechselseitige Abkommen zusammen mit einer langen Liste anderer Länder geschützt, die Immunität für Bürger der USA bieten, und noch durch Gesetze des Kongresses, die US-Bürger vor der ICC schützen. Auch rechtsfreier Raum ist faschistisch. [3]

All das sind nicht Verfehlungen die nur in der Vergangenheit geschahen, sondern sie sind heute so aktuell wie sie schon immer waren. Die Ausbeutung der arbeitenden Menschen durch das Kapital ist heute um ein vielfaches höher als je zuvor.
Die New Economy war ein Täuschungsmanöver – wie die "Massenvernichtungswaffen" Saddam Husseins und der "Krieg gegen den Terror". Die US-Amerikaner wurden von ihrer "eigenen" korrupten Regierung, von habgierigen Konzernen und deren Helfershelfern unter den Wirtschaftswissenschaftlern und Experten belogen und betrogen; man täuschte sie mit dem Versprechen, sie könnten ihre gut bezahlten Jobs in der Produktion, bei denen sie sich die Hände schmutzig machen mussten, gegen noch besser bezahlte Hightech-Dienstleistungsjobs eintauschen, bei denen ihre Finger sauber blieben. Für die vernünftig bezahlten, dann aber ins Ausland verlagerten (Vollzeit-)Jobs in der industriellen Produktion und in der Software- und Informationstechnologie wurden ihnen aber nur unterbezahlte (Teilzeit-)Jobs im Gaststättengewerbe und in der Gesundheitsfürsorge angeboten.

Eine Weltleitwährung die nicht durch ihre wirtschaftliche Stärke, sondern nur noch durch den militärischen Arm der Schnelldrucker des Dollar ihre Stellung halten kann, ist die Erfindung militaristisch-imperialer und damit rechtsextremer Gesinnung. In einer globalen Gesellschaft die den Beurteilungen von US-Ratingagenturen unterliegen, nehmen sogar hartgesottene kapitalistische Anleger immer noch Zuflucht im US-Dollar und in US-Staatsanleihen. Der Hauptunterschied zwischen der Verschuldung Griechenlands und der Verschuldung der USA besteht darin, dass Griechenland keine Euros drucken kann, die USA aber beliebig viele (eigentlich völlig wertlose) US-Dollars drucken lassen. [4] Die Gläubiger der USA können deshalb immer den nominellen Wert der von ihnen gehaltenen US-Staatsanleihen zurückbekommen – wobei die Kaufkraft des Dollars natürlich ständig abnimmt.

Viele stehen hinter diesen mittigen Werten. Fast die gesamte Mitte. Obwohl sie allesamt rechtsextremistisch sind. Was eigentlich nicht erstaunen sollte, denn schon die NSDAP, entsprang dem Schoß der Bourgeoisie und war von Spießern durchdrungen.

FH


Fußnoten
[1]Kollektive Schuld und kollektive Unschuld
[2]Der Weltkrieg gegen die Demokratie
[3] Wofür steht das ICC? Für Internationale Verbrechensvertuschung*
[4]Eine düstere Prognose für die US-Wirtschaft im neuen Jahr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen