Mittwoch, 22. Februar 2012

S?PD-Gabriel tritt bierselig in der Bütt nach

Mowitz
Da sollten sich die Deutschen lieber Frau Merkel noch weitere vier Jahre als Bundeskanzlerin antun, als Gabriel auch nur einen Monat. Der Vorsitzende der deutschen Verräterpartei - wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!, konnte es in seiner Büttenrede am Aschermittwoch in Vilshofen nicht lassen, auf einen bereits liegenden Wulff noch kräftig nachzutreten. Klar, von einem Popanz wie ihm, ist eigentlich auch nichts anderes zu erwarten, dem Fairplay immer ein Fremdwort geblieben ist und der Sport und Gehirntraining durch Mampfen ersetzt. Laut Bild, soll er gesagt haben:
"Merkel habe solche Leute in Amt und Würden gebracht wie Wulff, „der sich wie ein Amigo benimmt, der das Land sich selbst und der CDU zur Beute macht”, sagte Gabriel auf der Aschermittwochs-Kundgebung der SPD in Vilshofen".
Da bleibt nur noch die Frage eines unbeteiligten Beobachters zu beantworten: Welche Leute denn Gabriel in Amt und Würde bringt? Merkels "Nein" zum Stasi-Gauck-Behördler hätte ihn stutzig machen sollen. Aber so eine selbstgefällige Type wie Gabriel nimmt, wenn er einmal am Dröhnen ist, seine Umwelt gar nicht mehr bei vollem Bewusstsein wahr. Frau Merkel wird sich bestimmt die Hände in Unschuld waschen, wenn Gaucks DDR-Innenleben näher unter die Lupe genommen wird. Auch wenn die deutsche Konzernpresse im Augenblick nicht willig ist dieses zu tun, so wird sie diese unbeantwortete Frage einholen. Mit oder ohne ESM-Unterschrift.

FH

Fußnoten zu Gauck, werden laufend aktualisiert

WikiLeaks
WENDIGER PASTOR - Auf Wiedersehen, Herr Gauck
Gauck soll unser Bundepräsident werden !?? Wir Opfer sagen : NEIN,DANKE !?? Gauck auf keinen Fall !!! ER NICHT !!! http://wikileaks.org/wiki/Stasi-in-bstu.pdf?action=edit
MDR löscht Umfrage weil 77 Prozent gegen Joachim Gauck waren
Der Herr der Freiheit und das Jahr 1955 - Medienanalyse International
»MfS gewährte Gauck viele Vergünstigungen« - Jetziger Bundespräsidentenkandidat wurde vom DDR-Geheimdienst eine Zeitlang gehätschelt. Gespräch mit Oberst a.D. Artur Amthor ehemaliger stellvertretender Chef der ­Rostocker Bezirksver­waltung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR
A propos Stasi-Vorwürfe gegenüber Brandenburger Politikern: die seltsame Biografie des Herrn Joachim Gauck
Akte Gauck : Der Axel Springerverlag als Protegé ?
“IM Larve” : Gibt es Flecken auf Gaucks weissem Kittel?
War Gauck zu DDR-Zeiten “LARVE” ?
Lafontaine wirft Gauck DDR-Privilegien vor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen