Donnerstag, 8. März 2012

Neues von Helmut Schmidt

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

„Die Chinesen erobern die Welt ohne militärische Gewalt. Das könnte man auch den Amerikanern als Vorbild empfehlen“.

Auf die Nachfrage, ob er dafür sei, dass China in Deutschland investiere: „Ja, wir können Kapital gebrauchen.“ Ihm sei das lieber, „als wenn die Amerikaner mit ihren scheiß Hedgefonds hier investieren!“

Dass „ausgerechnet die Deutschen“ China demokratischen Nachhilfeunterricht erteilen sollten, halte er allerdings für „ekelhafte Überheblichkeit“. Mehr Gedrucktes bei Tagesspiegel.

Gefunden in der Zeit: Der Altmeister prägnanter, griffiger Zusammenfassungen bescheinigt Merkel Politik ohne Richtung: "geschickt im Taktieren, aber ohne strategisches Ziel". Zur Griechenland-Krise: "Griechenland braucht keine Apfelsinen und keine Bananen, Griechenland braucht Investitionen! Der Teufel soll sie holen, wenn sie Griechenland nicht retten"

FH


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen