Freitag, 27. Juli 2012

Wo kommen die Löcher im Sommer her?

Mowitz
Das ehNaMag wird langsam von der Wirklichkeit eingeholt und vermeldet, Donnerwetter auch, Monate nach den im Netz schon lange publizierten Berichten: "Wie der Westen in Syrien heimlich Krieg führt". Bei näherem Hingucken ist der Artikel aber nicht mehr als eine Forderung nach einem "Eingriff der internationalen Gemeinschaft" und die üblichen Anschuldigungen gegen die Assad-Regierung der vorgeworfen wird, dass sie die Luftwaffe inzwischen gegen die eigene Bevölkerung einsetze. Den Beweis bleibt man schuldig, denn es wird wohl so sein, dass die Flugzeuge, wenn sie denn einesetzt werden, gegen die vom Westen geführten und bestens ausgerüsteten Waffenbrüder aus Saudi Arabien und Al Quaida ankämpfen. Die ja, wie sogar jetzt auch das ehNaMag verschämt zugibt, u.a. in England ausgebildet werden. Alles was man nur im Konjunktiv seiner Leserschaft zumutet, ist doch schon lange bekannt. Anscheinend geht die Leserschaft den Lei(d)medien bei so viel Lügen und Wahrheitsfälschungen von der Stange und man zieht es vor mit wahrheitsähnlichen Storys verlorenes Terrain zurückzugewinnen. Denn ohne jeden Zweifel fragen sich inzwischen immer mehr zahlende Käufer manipulierter Nachrichten, für welchen Blödsinn sie eigentlich ihr Geld ausgeben. Verarschen kann man sich auch selbst.

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de
Dann war da noch der Riesenjournalist Jörg Armbruster vom öffentlich-rechtlichen Wahrheitsfälscherverein Tagessau der es nach 1 (i.W. einem) Tag Aufenthalt in Syrien zu der Erkenntnis gebracht hat, Eindrücke von der Fahrt vom Flugplatz ins Zentrum von Damaskus gesammelt zu haben. Danach mache Damaskus einen friedlichen Eindruck auf den guten Mann, wenn, ja wenn man nicht genau wüsste, was in den letzten Tagen passiert wäre. Er habe, so schloss er messerscharf, "Spuren von Panzern im Asphalt gesehen und auch zerstörte Häuser." In der Ferne habe er auf der Fahrt auch noch schwarze Rauchsäulen aufsteigen sehen, was bedeuten könne, dass noch gekämpft wird ........". Das sind die Berichte ohne jeden Wert, Sinn und Verstand. Wobei sich die Tagessau Webseite auch noch als Verstärker der US-Pentagon-Propaganda hervortat und mitteilte:
"Das US-Verteidigungsministerium geht nach eigenen Angaben davon aus, dass Kämpfer des irakischen Ablegers des Terrornetzwerks Al-Kaida zwar in Syrien aktiv sind. Sie spielten dort aber keine bedeutende Rolle, sagte ein Pentagon-Sprecher.

Der irakische Außenminister Hoschjar Sebari hatte Anfang Juli gesagt, aus dem Irak nach Syrien eingesickerte Al-Kaida-Kämpfer würden den Konflikt dort anheizen."
Na so was auch. Siehe Artikel vom 12.2.2012 „Getrennt marschieren – vereint schlagen“ Der Westen und Al-Qaida gegen Assad. Hier, auf diesem Blog. Die Tagessau und der Rest gekaufter Meinungsmacher kapitalstarker Interessen, schaffen sich gerade selbst ab. Dafür sollten wir ihnen unendlich dankbar sein und die Flucht ihrer Kundschaft wohlwollend begleiten.

Wie lange wird es dauern, bevor die verlogenen Massenmedien ihre noch verbliebene Leser- und Zuhörerschaft davon in Kenntnis setzt, dass es sich in Syrien nicht um einen Rebellenaufstand, sondern um einen vom Imperium mitsamt seinen Vasallen aus Europa sowie den Brüdern im Geiste, Saudi Arabien, Israel, Quatar und anderen Apartheid- und feudalen Terrorstaaten, initiierten Terrorkrieg gegen Syrien handelt?

Anstatt sich über die Sommerlochprogramme der ARD auszulassen, hätten die gekauften Medien alle Möglichkeiten dieser Welt, die Wahrheit über Syrien und ganz Afrika zu verbreiten. Das wären in der Tat keine Sommerlöcher. Da die Mainstream es nicht schafft ihre Kundschaft korrekt zu informieren, werde ich dabei behilflich sein, dieses Loch, mit den empfohlenen Artikeln zum Thema, zu stopfen. Bei mir muss nämlich niemand "Kunde" sein oder werden. Hier gilt Marxens Grundsatz: Die erste Freiheit der Presse besteht darin, kein Gewerbe zu sein!

FH

Zum Thema
Nachtwandler: Wir sind die Terroristen Die Wahrheit schmerzt, aber Lügen töten - Die Wirklichkeit unserer betrügerischen Kriege......
Syrischer Verteidigungsminister bei Bombenanschlag umgekommen......
Tony Cartalucci: Druck auf Russland: die Vereinigten Staaten von Amerika versuchen, sich mit Massenmord ihren Weg zum Sieg in Syrien zu bahnen......
Nachtwandler: Der Syrienkonflikt bringt Amerikas „Achse des Bösen“ ans Licht......
Nachtwandler: Die Wahlfarce in Libyen - Alle Kandidaten sind Erfüllungsgehilfen der Neo-Imperialisten – Wall Street-Favorit Dschibril wird vermutlich gewinnen......
Gegenmeinung: Wir morden bis zum Einmarsch......
Gegenmeinung: Mittel- und Osteuropa in der «neuen Weltordnung»......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen