Samstag, 25. August 2012

Die Waschlappen der CDU - Pfarrerstöchter wie Merkel leben nicht so sehr von ihren eigenen Stärken wie von den Duckmäuserqualitäten ihrer Parteifreunde - Eine nicht ganz korrekte Betrachtung

Mowitz
Gertrud Höhler mag eine politische Vertraute und Einflüsterin des von mir gar nicht bewunderten Kohls gewesen sein. Aber Stil und geistige Qualitäten hat sie.

Frau Höhler war nicht nur auf dem Flüstermarkt für Unternehmer und Politik umtriebig, sondern auch publizistisch tätig. Sie hat eine Menge Bücher geschrieben, und einen beeindruckenden elitären Lebenslauf, mit vielen unterschiedlichen Tätigkeiten hinter sich. Kurzum, sie scheint das weibliche Pendant zum umgangssprachlichen Hansdampf in allen Gassen zu sein. Nur eben auf einem höheren intellektuellen Niveau.

Nun hat sie ein Buch mit dem Titel "Die Patin" über die Herbe aus der Uckermark und dem "System M" veröffentlicht. Ich werde es mir bei nächster Gelegenheit kaufen. Der allgemeinen, veröffentlichten Aufregung nach, "Unglaublicher Auftritt in Berlin", "Ex-Kohl-Beraterin lässt an Merkel kein gutes Haar", "Angela Merkel, „die Patin“ Deutschlands?", hat Gertrud Höhler sich der Majestätsbeleidigung schuldig gemacht, als sie nicht in die gewohnten Merkel-Lobhudeleien deutscher Konzern- und Lei(d)medien einstimmte. Die sind ja die eigentlichen Eckpfeiler des Systems "M".

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de
Ok, Frau Höhler scheint finanziell unabhängig zu sein und kann sich eine eigene öffentliche Meinung leisten. Die weniger erfolgreichen Lohnschreiber der Mainstream nicht. Die schreiben nur das was ihnen "par or­d­re du muf­ti", (auf Anordnung einer vorgesetzten Stelle, ohne Einbeziehung der Betroffenen), aus den Chefetagen vorgegeben wird. Die finden die Uckermärkerin ganz toll. Friede Springer bemühte sich hochselbst zu Merkels erster Vereidigung als Bundeskanzlerin, auf die Zuschauertribüne im Deutschen Bundestag um zu sehen, dass alles mit rechten Dingen zuging. Neben ihr saß die damalige Ikone des deutschen Schwatzbudenjournalismus, Sabine Christiansen, nebst Kolleginnen Inga Griese und Isa Gräfin von Hardenberg. Hier im Bild.

In der CDU probt man selbst derweil noch immer ohne fremde Hilfe, höchst selbstständig den Zwergenaufstand gegen die Zwergenführerin: "Schäuble-Schwiegersohn führt Aufstand gegen Merkel", "Seehofer probt den Aufstand gegen Merkel", "CDU-Rechte: Aufstand gegen Merkel", usw. usw. usw. usw. usw.

Die abhängig beschäftigten Duckmäuser der CDU werden es nicht schaffen.

FH

PS: 09.06.2016, 01:54 Uhr, Merkel sitzt immer noch im Amt. Trotz eines höllischen Vertrauensverlusts der deutschen Wählerschaft in ihre Politik. Donnerlittchen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen