Mittwoch, 6. Februar 2013

Was nun, Frollein Schavan?

Mowitz
Der Kampf um höchste akademische 'Forschungsleistungen' wird in Deutschland dort ausgefochten wo sich die Deutschen schon immer am wohlsten fühlten. Vor dem Kadi! Eine unabhängige Kommission will das Frollein nun bemühen um ihre akademische (Ä)hre wiederherstellen zu lassen. Donnerlittchen auch! Kein Vertrauen in die Unabhängigkeit und Kompetenz des Fakultätsrats der Universität Düsseldorf bei der Beurteilung ob das Frollein ihr Doktorhütchen zu Recht oder Unrecht 33 Jahre lang auf ihrem Karriereweg durch die politischen Institutionen auf dem Kopf trug? Wozu hat man schließlich seinen Kopf im akademischen Titeldeutschland? Richtig, nicht um wissenschaftliche Leistungen zu erbringen, sondern um mit dem Hütchen Karriere zu machen. Schnell wird in Deutschland jeder banale parteipolitsche Furz zu einer nobelpreisverdächtigen Erkenntnis hochgejubelt. Mit einem akademischen Titel auf dem Kopf, geht es noch schneller, noch leichter. Aus dem Wortlaut der Erklärung der Universität Düsseldorf zur Aberkennung des Schavanendoktortitels will ich folgenden Ausschnitt zitieren:
"....ergeben der Überzeugung des Fakultätsrats nach das Gesamtbild, dass die damalige Doktorandin systematisch und vorsätzlich über die gesamte Dissertation verteilt gedankliche Leistungen vorgab, die sie in Wirklichkeit nicht selbst erbracht hatte. Die Entgegnungen von Frau Schavan konnten dieses Bild nicht entkräften. Daher hat der Fakultätsrat Tatbestand einer vorsätzlichen Täuschung durch Plagiat festgestellt. Diese Entscheidung wurde mit 13 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen gefällt...."Spon
Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de
Wäre ja gelacht wenn die Rechtsanwälte des Frolleins nicht eine noch 'unabhängigere', eine noch 'kompetentere' Kommission gericchtlich auf die Beine stellen könnten, die uns das Frollein für Wissenschaft und Fooorschung, mit Doktorhütchen, erhält.

Abtreten will sie nicht. Sie könnte ja noch gebraucht werden. Für was? Für wen? Braucht die Gesalbte im Kanzleramt sie noch fürs Einbalsamieren? Was soll sie machen? Was bleibt für sie noch zu tun? Kann sie eigentlich sonst noch irgendetwas anderes, die Ex-Doktorin, oder juristisch immer noch Doktorin Schaman, als Politikerin zu spielen?
Faust I: „Was ihr den Geist der Zeiten heißt, Das ist im Grund der Herren eigner Geist, In dem die Zeiten sich bespiegeln".
Heute bespiegelt der Zeitgeist nur noch und zwar ausschließlich, der 'Herren' Blendwerk.

Mehr zu Plagiaten 'wissenschaftlicher' Blendwerker. Als Politiker taugen sie allemal. >>>

FH

Keine Kommentare: