Montag, 1. Juli 2013

Putins Bedingung für Snowdens Bleiberecht in Russland: Nicht mehr Wahrheiten über die USA verbreiten

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

Der ehemalige Schlapphutangestellte und Oberstleutnant des sowjetischen KGB, Wladimir Putin, kann heute als Präsident Russlands gut das Dilemma der Wall Street Regierung nachvollziehen, falls Edward Snowden auch über 911 die Weltöffentlichkeit mit gesichertem Geheimdienstmaterial informieren könnte. Wohin ein Erdbeben führen würde, das von so einer Enthüllung ausgelöst würde, will ich mir gar nicht erst vorstellen. Es würde mit Sicherheit nicht an den Grenzen des US-Wall Street Imperiums Halt machen.

Vielleicht ist so Putins Bemerkung zu verstehen, dass Snowden nur unter "einer" Bedingung in Russland bleiben darf und Snowden sich als Kämpfer für Menschenrechte versteht.

Weiter >>>

FH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen