Mittwoch, 24. Juli 2013

TERROR IST NÜTZLICH - Alles immer nur getürkt

Von Ulrich Gellermann

Ein Hinterzimmer irgendwo in Deutschland. Zwei Männer, die trotz des trüben Lichtes in der Kneipe dunkle Brillen tragen. Graue Schläfen, Bauchansatz, korrekte Kleidung. Zwei Veteranen des Verfassungs-Schutzes.

X
Die können das nicht, die Buback-Becker hätten die längst verschwinden lassen sollen. Haben wir ihr damals die hunderttausend Mark gegeben, damit sie jetzt in die Öffentlichkeit gezerrt wird? Die sind soo blöde!

U
Dabei hat alles so gut angefangen, damals, 68, als die Linken anfingen militant zu werden. Wir haben den Urbach, den S-Bahn-Peter, mit Waffen durch die Szene geschickt, als die Linken noch Pudding für Attentate verwendet haben. Die haben dann unsere Berettas genommen und unsere Mollis!

X
Was ist aus Urbach eigentlich geworden? Der ist ist verschwunden. Keiner weiß wohin (kichert).

U
Genial wie der damals dem Mahler, dem Terror-Anwalt, die Waffe in die Hand gedrückt hat, der wußte sich vor Freude kaum zu lassen.

X
Und wo ist Mahler heute? In der NPD . . .

U
. . . immer da, wo die die meisten von uns gerade arbeiten. So was nenne ich Tradition!

X
Aber die beste Nummer war die mit dem Schily. Vom Terroristen-Anwalt zum Innenminister. Das soll uns mal einer nachmachen.

U
Du meinst, der wäre auch von uns . . .

X
. . . . ich meine gar nix. Ich zähle Fakten auf (kichert wieder).

U
Es gab aber auch unelegante Lösungen. Den Schmücker Anfang der 70er als Lockvogel in die RAF schleusen, schön und gut, dass er dann umgebracht wurde wäre nicht nötig gewesen.

X
Tote waren uns damals immer recht. So was machte Presse und Presse machte Meinung: TERROR! Da haben sie gezittert, die Bürger. Da konnten wir jedes erdenkliche Sicherheitsgesetz durchbringen. Und außerdem: Die Tatwaffe wurde nie gefunden. Und unser Mann, der Grünhagen, der die Waffe an sich genommen hatte, ist auch weg. Beerdigt (kichert). Allerdings kann keiner das Grab oder einen Namen im Sterberegister finden, sehr lustig.

U
Richtig blöde war die Sache in Celle: Erst heuern wird Stümper an, um einen angeblichen RAF-Ausbruch aus dem Gefängnis zu inszenieren, dann werden unsere Leute enttarnt und wir stehen mit runtergelassenen Hosen da.

X
Kann uns mit der Becker auch noch passieren.

U
So lange der Innenminister die Akten zur Becker-Connection nicht raus gibt, ist alles o. k.

X
Und wenn doch?

U
Mann, dann platzt die Bombe, dann können sie alle zurücktreten: Der Minister, die Generalbundesanwältin, einfach alle. Dann wird die Geschichte der Bundesrepublik neu geschrieben und das Wort TERROR ganz anders buchstabiert.

X
Das buchstabieren wir doch schon längst neu. Wer braucht schon noch die RAF als Bürgerschreck. Wir haben doch längst Osama, den Islam und die Türken. Da zittert der Bürger wieder.

U
Langsam wird mir klar, wo das Wort "getürkt" her kommt.


Dieser Artikel erschien am 14. Oktober 2010 auf Ulrich Gellermanns Plattform für Nachdenker und Vorläufer, RATIONALGALERIE, wovon ich ihn, mit seiner Erlaubnis, übernommen habe. Danke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen