Mittwoch, 22. Januar 2014

Rechtzeitig zu Genf 2: Katars Bestellungswerk wurde fertig

Mowitz
Als der US-Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, auf Befehl Washingtons, die einen Tag zuvor ausgesprochene Einladung, Steinmeier: "Das, [die Einladung], ist die richtige Entscheidung," an den Iran zur Teilnahme an der Syrien-Konferenz "Genf 2" wieder zurückzog, dauerte es nur Minuten, bis die deutsche und internationale Presse, den Bestellungsbericht Katars der sich auf 55.000 Digitalfotos von 11.000 getöteten Gefangenen eines namentlich nicht genannten syrischen Militärpolizisten stützen soll, der dem Vernehmen nach nicht länger in Syrien weilt, mit riesigem Brimborium, ("Tötungen im industriellen Ausmaß"), der Öffentlichkeit dies als Verbrechen der Regierung Assad verkaufte.

Vergessen die Lügen, wie mit Videos der Chemiewaffen-Angriff in Syrien inszeniert wurde, den man auch versuchte Assad unterzujubeln. Vergessen wer wen invadiert? Es sind ausländische Söldner und Qaida-Terroristen die unter Führung und mit Waffenunterstützung des Imperiums, Israels der Golf-Staaten und etlicher NATO-Staaten, seit drei Jahren versuchen die legale Regierung Syriens zu stürzen und dabei unvorstellbare Gräueltaten anrichten. Seymour Hersh bekannter und investigativer Journalist, hat einen Artikel veröffentlicht, der zeigt,
"dass die US-Regierung und Präsident Barack Obama bewusst gelogen haben, als sie behaupteten, die syrische Regierung habe im August in einem von "Rebellen" besetzten Gebiet das Kampfgas Sarin eingesetzt. Hershs detaillierte Schilderung basiert auf Informationen von aktuellen und ehemaligen amerikanischen Geheimdienstlern und Militärs und wurde am Sonntag im London Review of Books veröffentlicht. Der Artikel mit dem Titel "Wessen Sarin?" entlarvt die Propaganda, die die Regierung mehrere Wochen lang tagtäglich verbreitet hat und die von den Medien kritiklos wiederholt wurde, als kalkulierten Betrug Er sollte den Vorwand für einen Angriff auf das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad liefern." WSWS
Alle diese Staaten sind Mitglieder der UNO, sitzen zum Teil sogar im Sicherheitsrat und führen einen illegalen Angriffskrieg gegen Syrien, den man aber der Öffentlichkeit als Bürgerkrieg vorlügt. Wo sind sie denn diese sogenannten "Rebellen" oder die "Opposition" wie der allgemeine Verdummungssprachgebrauch lautet?

Wie aktuell in der Ukraine auch, zündelt der Westen, ohne jedes moralische oder juristische Recht, unter Führung des Imperiums an der Destabilisierung souveräner Staaten. Und der Super-Spezialist USA, mit 9/11 im Gepäck, bietet den Russen für Sotschi "Hilfe" an. Zwei Kriegsschiffe und mehrere große Transportflugzeuge sollen im Schwarzen Meer "auf Abruf" bereitgestellt werden. Ob die Russen es wünschen, oder auch nicht. Wer lädt schon die CIA freiwillig zu sich ein?

FH

Zum Thema:

junge Welt: Störfeuer gegen Frieden....
RIA NOVOSTI: USA versorgen syrische Opposition geheim mit Geld und Waffen....
Gegenmeinung: Das U.S. Special Operations Command agiert weltweit....
Gegenmeinung: Wie die Videos von dem Chemiewaffen-Angriff in Syrien inszeniert wurden....
Gegenmeinung: Kerry fabriziert neue "Beweise" im Stundentakt....
Gegenmeinung: Die unentbehrliche (Bombardierungs-)Nation....
Gegenmeinung: Drohender völkerrechtswidriger US-Angriffskrieg gegen Syrien: Lügen-Offensive des Spiegels....
Gegenmeinung: Syrien und die Welt danach....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen