Dienstag, 17. Februar 2015

Der Kampf um die Deutungshoheit wird an vielen Fronten geführt - Auch an der Karikaturenfront

Mowitz
Das transatlantische ehNaMag, getreuer Eckart des Wall Street-Kapitals im Kampf um die Beibehaltung des Petrodollarsystems als Mittel zur globalen Wall Street-Finanz-Vorherrschaft, ist erbost über eine Karikatur in einer Syriza-Zeitung, die den deutschen Finanzverweser Wolfgang Schäuble in Wehrmachts/Nazi-Uniform zeigt, der von der Vernichtung der Griechen träumt und wutverzerrt und auf griechisch, in deutscher Übersetzung des ehNaMag sagt: "Wir bestehen darauf, Seife aus Eurem Fett zu machen", und weiter, "wir diskutieren nur über Düngemittel aus Eurer Asche." Nicht gerade die feine Art, die eine, meiner Ansicht nach, erst ein gute Karikatur ausmacht, eher eine die mit dem Holzhammer in Papier gemeißelt wurde, vorausgesetzt die Übersetzung ist korrekt und nicht kräftig tendenziös, was beim ehNaMag nie richtig auszuschließen ist.

Nichtsdestotrotz gibt es Gründe, gute Gründe, warum das Bild vom hässlichen Deutschen nicht von ungefähr wieder anfängt im Ausland um sich zu greifen. Es ist das Resultat eines unverblümt zur Schau gestellten Machtanspruchs den großdeutsche Kotzbrocken bei gegebenen Anlässen auf ihre Umgebung loslassen, und wie der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender Volker Kauder zum Beispiel, intelligenzbefreite Provokationen, wie "In Europa wird wieder Deutsch gesprochen," um sich streuen, die dann sehr schnell Nachahmer anderer Stützen der Gesellschaft finden. Nachahmer, die noch nie durch eigenen politischen Durchblick aufgefallen sind, sondern eher dadurch, dass sie bei Sandkastenspielen von S?PD und Grünen in ihr Amt gespült wurden, um dann, wie der nur sehr bedingt politischen Durchblick besitzende Pastor Gauck, meinen, dass Deutschland wieder eine stärkere Führungsrolle in der Welt einnehmen müsse und so das Bild vom hässlichen Deutschen erst richtig legitimieren, ohne es verstanden zu haben. Pastor, bleib bei Deinen Leisten ist alles was einem dazu einfällt.

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de
Mit Dummschwätzern ist Deutschland im vorigen Jahrhundert schon zweimal in bodenlose Abgründe gestürzt, von denen weder Deutschland, noch Europa sich bislang richtig erholt haben. Und Deutschland ist bei seiner aktiven Mitwirkung am Ukraine-Putsch vor knapp einem Jahr, höchstselbst mitverantwortlich für den hohen Gefährdungsgrad des Friedens in Europa. Da hilft es wenig, dass das politische Leichtgewicht Norbert Röttgen in bundesrepublikanische TV-Schwatzbuden geschickt wird, um Ursache, Wirkung und Auslösung der Ukraine-Krise durcheinanderzubringen, bis auch der letzte Zuschauer entnervt aufgibt und das Gerät abschaltet. Am Anfang der Krise stand der Putsch, der wiederum nur mit aktiver USEU-Unterstützung zustande kam. Die Wall Street-Regierung hatte sogar im voraus 5 Milliarden Petrodollar in diesen Putsch investiert, ließ uns die Dame fürs Grobe im US-Außenministerium, Victoria Nuland, wissen. Das macht man nicht aus Jux und Dollerei. Für 5 Milliarden Dollar muss auch geliefert werden. In diesem Fall ein Staatsstreich, initiiert von fremden Mächten, die sich wieder einmal in die inneren Angelegenheiten fremder Staaten umstürzlerisch einmischten, und so gegen die Statuten der Vereinten Nationen verstießen. Das ist relevant. Und daraus folgte auch die Krise und die Schuld der Friedensgefährdung, weit über die Grenzen der Ukraine hinaus. Von den wirtschaftlichen Folgen für die Ukrainer und den Toten ganz zu schweigen.

Und auch Deutschland darf sich auf eine neue Flüchtlingswelle gefasst machen für die die deutsche Regierung selbst verantwortlich ist. Die USA haben das Problem nicht. Sie sind das Problem. Zwischen ihnen und den Orten wo sie ihr Unheil unaufhörlich anrichten liegt der Atlantik auf der einen Seite, und der Pazifik auf der anderen Seite, die es Flüchtlingen fast unmöglich macht in das Land ihrer Vertreiber zu fliehen.

Und mit den Nazis des "Rechten Sektor" als nicht ganz unbedeutender Partner an der Seite Deutschlands und den USA, drängt sich das Bild vom hässlichen Deutschen ganz von alleine wieder auf und gibt so doch eine Rechtfertigung für die geschmähte Karikatur in der Syriza-Zeitung. Die USA stört das nicht.

Diese Karikatur legt trotz ihrer Grobschlächtigkeit, den Finger in eine Wunde, für die nicht nur die Deutschen verantwortlich sind, sondern ein wirtschaftliches Klassensystem über alle nationalen Grenzen hinweg. Kein Verantwortlicher bringt die Verschrottungsüberfälligkeit des Systems zur Sprache. Denkverbote sind effektive Herrschaftsinstrumente. Leistet Deutschland bald Griechenland Gesellschaft? „Für Deutschland stehen 70 Milliarden Euro im griechischen Feuer“, sagte der Präsident des Steuerzahlerbunds, Reiner Holznagel, dem Handelsblatt (Online-Ausgabe). In einem System das nur funktioniert wenn es wächst und wächst und wächst, bis es sich zum Schluss selber frisst, werden auch die Deutschen bald vor ihrem eigenen, sparwütigen Scherbenhaufen stehen und vielleicht verstehen, dass der Krieg nicht zwischen Staaten geführt wird, sondern als globaler Klassenkrieg von oben nach unten tobt. Für Wachstum in unserem Schuldgeldsystem sind Schulden eine Grundvoraussetzung. Nicht nur, wie der deutsche Finanzverweser Schäuble irrtümlicherweise anzunehmen scheint, die Schulden anderer Staaten, sondern auch die Schuldenmacherei Deutschlands, die er ja völlig sinnentfremdet glaubt mit seiner Schäublenull beendet zu haben.

Bis zum nächsten Kollaps versuchen wir weiter rumzuwurschteln und die Mär vom Freiheits- und W(ä)rtesystem, das wir unbedingt glauben schützen und verviefältigen zu müssen, in der Welt zu verbreiten, um bei der Plünderung des Planeten im Kriegsdauerzustand gegen den Rest der Welt noch voll mit dabei sein zu können. Mit welchen Begründungen?

Angeblich weil die westliche Zivilisation durch den Islamischen Staat "bedroht" ist.

Der "Globale Krieg gegen den Terrorismus" ein humanitärer Akt ist, und

weil wir die "Verpflichtung zum Schützen" haben und nur "im Namen der Humanität" Krieg führen.

Donnerwetter!!

FH

Mehr zum Thema:
Nachtwandler: Was ist Verschwörungstheorie, was ist Wahrheit?.....


Bedrohlich ist das Volk für die Herrschenden, wenn es ohne Furcht ist. (Tacitus)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen