Montag, 24. August 2015

Auf gemeinsamen Stimmenfang: Merkel sprachlos - S?PD ohne Worte

Mowitz
Die Gewalt gegen Flüchtlinge nimmt zu. Die westliche W(ä)rtegemeinschaft entpuppt sich als die Propagandafloskel die sie von Beginn an war. Die Verdammten des Planeten auf der Flucht vor den Folgen westlicher W(ä)rtepolitik. Sie suchen Zuflucht in der Höhle des Löwen. Genial. Wo auch sonst? Es ist für sie der einzige Weg am Wohlstand teilzuhaben der ihnen von der W(ä)rtegemeinschaft gestohlen wurde. Eine Möglichkeit der Armut, Unterdrückung und Hoffnungslosigkeit zu entrinnen die ihr Leben ausmachen.

Unser gemeinsamer Feind ist der globale Kapitalismus. Der zwingt uns sich seinen Diktaten zu unterwerfen. Der Kinder verhungern lässt, während die herrschende Klasse den Reichtum des Planeten und seine Ressourcen unter sich für Nonsens aufteilt. Dessen Lebensstil Klimakatastrophen auslöst und das reichste Prozent der Weltbevölkerung schon mehr sein Eigen nennt, als die restlichen 99 Prozent zusammen zur Verfügung haben. Im Kapital-Imperium der Schande, das von einer organisierten Knappheit regiert wird, ist der Krieg nicht mehr vorübergehend, sondern permanent. Alle 3 Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an Hunger. (Jean Ziegler).

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de
Wenn Menschen sich nicht länger ernähren können, setzen sie sich in Bewegung um Nahrung dort zu suchen wo die Wahrscheinlichkeit am größten ist, fündig zu werden. Das haben Menschen schon immer getan als sie zu neuen Ufern, in der Hoffnung auf ein besseren Leben, aufbrachen.

Verhindern kann man Völkerwanderungen nur, wenn die heimischen Lebensbedingungen verbessert werden. Und genau das vermag der globale Kapitalismus eben nicht. Über Alternativen nachzudenken und sie durchzusetzen, ist durch ein "alternativloses" Denkverbot - zumindest in Deutschland - durch Merkel außer Kraft gesetzt worden. "Alternativlos" wurde zum Unwort des Jahres 2010 gewählt. Ursache war damals schon Angela Merkels Begründung zur Griechenlandhilfe. Eine "Hilfe," die Griechenland immer tiefer im Schuldensumpf versinken lässt. Ein Eckpfeiler der Verheißungen im Kapitalismus. "Alternativlos" bestimmt die Denke Merkels und die sie immer wieder aufs neue wählenden Deutschen.

Die alternativlose Merkel hat Erstaunliches geleistet. Unter ihrer Ägide wuchs sich der Rechtsextremismus in Deutschland stark. Sehr stark. Wie auch im Merkel-beputschten Maidanland Ukraine. Im April dieses Jahres teilte die Regierung in Kiew mit, dass die Schläger des "Rechten Sektors" bei der ukrainischen Armee als Vertragssoldaten beschäftigt würden. Nationalistenchef Dmitri Jarosch wurde Berater des ukrainischen Generalstabschefs. Wusste Merkel und ihre Regierung eigentlich was sie taten, als sie den Maidan-Putsch zusammen mit den "Fuck the EU"-USA und dem "Rechten Sektor" durch eine "bunte Revolution" inszenierten?

FH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen