Samstag, 26. September 2015

BBC Schlammschlacht: „Grab des Vergewaltigers“


Sowjetisches Ehrenmal Treptower Park:
Nahaufnahme Statue mit Kind und
zerbrochenem Hakenkreuz
Urheber: Denis Apel, Wikimedia, CC
BBC Russian inszenierte das traurige Schicksal unzähliger deutscher Frauen die während des Zweiten Weltkrieges Opfer von Vergewaltigungen ausländischer Soldaten wurden, für seinen Propagandafeldzug gegen die russische Föderation. Das britische Lügenmedium behauptete unpräzise und nebulös, für Berliner symbolisiere das Ehrenmal im Treptower Park nicht nur die Befreiung durch die Rote Armee, sondern auch die „unzähligen Frauen“, die sowjetische Soldaten auf dem Weg nach Berlin vergewaltigt habe.

Das sowjetische Ehrenmal in Berlin, steht für die 80.000 bei der Schlacht um Berlin gefallenen sowjetischen Soldaten, die das endgültige Ende des faschistischen Hitler-Deutschlands bedeutete. Dass ca. 190.000 deutsche Frauen durch US-Amerikaner vergewaltigt wurden, erwähnt der britische Lügen- und Propagandasender mit keinem Wort. So "unverbrüchlich" kann transatlantische, angelsächsische Komplizenschaft beim Verschweigen eigener Verbrechen immer noch, 70 Jahre nach Kriegsschluss, sein. Das erleichtert es für sie, neue Völkerrechtsverbrechen durch die Erschaffung neuer Feindbilder zu begehen. Feindbilder wie Saddam Hussein, Gaddafi oder Assad und sogar die eigenen Terror-Schöpfungen Islamischer Staat, Nusra, Quaida, Taliban etc. schließlich dafür benutzen, ihre wirklichen strategischen und wirtschaftlichen Motive für die Kriege im Nahen Osten und Zentralasien zu verschleiern. Hinter der Maske der Selbstverteidigung werden diese Kriege als humanitäre dargestellt, welche Gefahren abwenden. Gefahren, die sie vorher in beispiellosen "Schöpfungsakten" von Terrororganisationen selbst produzierten.

Sogar nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden in allen Besatzungszonen Frauen von alliierten Soldaten vergewaltigt. Die betroffenen Frauen wurden mit ihren Traumata und eventuellen Schwangerschaften, die häufig Folgen von Vergewaltigungen sind, allein gelassen.

Inzwischen soll BBC die Twitter-Meldung wieder gelöscht haben, schreibt Sputnik.

FH

1 Kommentar:

  1. Millionen unschuldiger Opfer mussten für den 9/11 anschlag,den amerikanischen Blutzoll Zahlen.
    Die wahren Täter blieben unbehelligt.
    Sicherlich ist das aufrechnen von Opfer an sich schon Pervers.
    Aber eine Rechnung von einem US toten=100 unschuldiger Nichtamerikaner(=quasieterrorist) liegt sicherlich am untersten Ende,des westlichen Wertesystems.


    Die USA hatte im zweiten Weltkrieg:
    Insgesamt: 259 000 Tote; entspricht 0,2 % der Vorkriegsbevölkerung
    Davon militärische Verluste: 259 000
    Verluste unter der Zivilbevölkerung: - !!!!
    Sowjetunion:
    Insgesamt: 25 000 000 Tote; entspricht 12,1 % der Vorkriegsbevölkerung
    Davon militärische Verluste: 15 000 000
    Verluste unter der Zivilbevölkerung: 10 000 000!!!!!!!!!

    Hätte die VSA Promillewerte an Zivilopferzahlen Russlands zu beklagen.
    Gäbe es das Deutschland der Gegenwart nicht!
    Mitteleuropa wäre eine unbewohnbarer Mondlandschaft.

    Unsere "Freunde"aus Übersee hätten die Bevölkerung ganz Mitteleuropas komplett ausgelöscht!!!
    ausgerottet,atomar verseucht,
    Das ausgerechnet die "Sir"Bomber Harries BBC
    "Großbritannien:
    Insgesamt: 388 000 Tote; entspricht 0,8 % der Vorkriegsbevölkerung
    Davon militärische Verluste: 326000
    Verluste unter der Zivilbevölkerung 62000"

    einen solch widerlich demagogischen Hetzartikel verbreitet,zeigt auf welch tönernden Füssen das "westliche Wertesystem"steht.

    Ich möchte mich hiermit stellvertretend für die denkende Bevölkerung Europas bei unseren Freunden Russlands entschuldigen.
    Die Polit/Finanz/Militär/Propagandamafia ist nicht nur ein Feind Russlands,sie sind Feinde von allem was Friede,sozialer Gerechtigkeit ausmacht.

    ps.
    Merkel liebt Flüchtlinge.
    Ich dagegen hasse eine Welt,die Flüchtlinge produziert.




    AntwortenLöschen