Dienstag, 17. November 2015

Berliner Kabinett mit neuen Aufgaben heute Abend in Hannover. Merkel und Gabriel in seltenem Platzduell. Wer macht die bessere Figur?

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

Mowitz
Der Fifa-Weltranglistenerste Belgien hat das auf den heutigen Dienstag um 20.45 Uhr angesetzte Länderspiel gegen Europameister Spanien aus Sicherheitsgründen nach den Attentaten in Paris abgesagt.

Nicht so die Deutschen. Sie zeigen den Pariser Terroristen, was eine Harke ist, und laut Bundeskanzlerin Merkels Terminkalender, nimmt sie mit Vertretern des Kabinetts am Fußballspiel Deutschland gegen die Niederlande teil. Frau Merkel löst Mats Hummels als Abwehrchef der Nationalmannschaft ab. Hummels selbst übernimmt heute den Befehl über die persönliche Sicherheitstruppe von Frau Merkel, damit sie die Möglichkeit bekommt eine gute Figur auf dem Fußballplatz abzugeben und sich so von ihrer besten Seite zeigen kann. Bei ihren Voraussetzungen, eine schon fast unmögliche Aufgabe, die nicht hoch genug einzuschätzen ist. Nichtsdestotrotz begleiten sie unsere besten Wünsche bei ihren hoffentlich erfolgreichen Versuchen dem flinken Holländer Arjen Robben den Weg zum deutschen Tor zu versperren. "An mir geht sowieso kein Weg vorbei", wird die Bundeskanzlerin aus ihrem näheren Umfeld zitiert, "das müsse nach Schäuble jetzt auch Arjen Robbens erfahren".

S?PD Gabriel soll dem Vernehmen nach die an Gerd Müller anknüpfende klassische Mittelstürmerposition als Bomber der Nation einnehmen, wozu er als erfolgreichster Bombenverkäufer der je in einem deutschen Kabinett gedient hat, alle Voraussetzungen mitbringt und so dem niederländischen Torwart sicher heillose Angst vor deutschen BombenTreffern einflößen wird.

Das Spiel wird diesmal nicht mit den beiden Nationalhymnen eingeleitet werden, sondern mit einem dreifachen "Krieg für unsere Art zu leben" und trotzigen, mehrmaligen Aufstampfen mit den Füßen, grimmigen Fratzen und Gesichtausdrücken. Ähnlich wie sie vor dem Anpfiff auch bei Rugby vorkommen.

Eine Generalprobe für den bevorstehenden Krieg gegen die US-gesponserte IS-Truppe die mit deutschen Waffen aus Saudi Arabien kämpfen wird. So hat sich der Ring geschlossen und der Kreislauf der Rüstungsmilliarden ist zu seinem Ausgangspunkt in die Taschen der Kriegsgewinnler zurückgeflossen.

FH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen