Donnerstag, 2. Juni 2016

Lynchjustiz in Deutschland - Deutsche "Ku-Klux-Klan" Variante

Bild: Ku Klux Klansmen and women at a cross lighting in on November 12th, 2005
Wikimedia, CC BY-SA 3.0

In Sachsen hat eine angebliche Bürgerwehr einen psychisch kranken Iraker aus einem Supermarkt gezerrt und ihn an einen Baum gefesselt. Mit dabei: Ein CDU-Gemeinderat.

Der Angriff auf den 21-jährigen Iraker ereignete sich bereits am 21. Mai, wie die Polizei mitteilte. Durch ein Video, das besonders in rechtsextremen Kreisen über soziale Netzwerke verbreitet und menschenverachtend kommentiert wird, wurde der Vorfall aber erst jetzt einer größeren Öffentlichkeit bekannt.........

ZEIT ONLINE Weiterlesen >>>

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de



PS: Was kommt als nächstes? Ist das Volk der Dichter und Henker zurück auf dem Weg in die Barbarei? Der Anfang ist bereits gemacht - nur will es keiner merken.

Postkarte mit Foto des verkohlten Leichnams von Jesse Washington (1916). Text: This is the barbecue we had last night. […] Your son, Joe. („Das war gestern abend unser Barbecue. […] Dein Sohn Joe.“) Wikimedia,
Gemeinfrei

"Reise ins Dritte Reich

Es gibt Schriftsteller, die können sich viel vorstellen. Aber dass sie einmal nicht dabei sind, das können sie sich nicht vorstellen. In vielen Läden der Literatur herrscht heute großer Rumor, die Chefs nehmen das Inventar auf und blasen den Staub von den alten Stücken. »Frollein, da müssen doch noch ein paar nationale Sachen am Lager sein ... « Das Fräulein kramt sie hervor; wenn man sie etwas abputzt, sind sie noch wie neu, und bald wird – keine Sorge, ihre Lieben! – frische Ware hereinkommen. »Wir haben das nämlich immer geführt.« Nur nicht isoliert bleiben! Ein guter Bankier geht jeden Tag zur Börse, das ist das halbe Leben.

Kerle wie Mussolini oder der Gefreite Hitler leben nicht so sehr von ihrer eignen Stärke wie von der Charakterlosigkeit ihrer Gegner.

Um mich herum verspüre ich ein leises Wandern. Sie rüsten zur Reise ins Dritte Reich. Kurt Tucholsky"


Übrigens, die politische (Ä)lite Deutschlands, Merkel, (kann aus Termingründen nicht an der Abstimmung teilnehmen), Steinmeier, (besucht gerade Argentinien und Mexiko) und Gabriel, ganz wichtig, (spricht am Tag der Bauindustrie, der gleichzeitig mit der Abstimmung im Bundestag zusammenfällt, vor derselben) diese (Ä)lite kann also bei der heutigen Abstimmung des Bundestages, wenn es um den Genozid an bis zu 1,5 Millionen Armeniern vor 101 Jahren geht und ob er als "Völkermord" zu bezeichnen ist, oder man sich der türkischen Kritik beugt und sich vor einer verbindlichen Stellungsnahme drückt. Man wird sich drücken und die Drückerei als genialen politischen Schachzug feiern. Hat Merkel den Sultan eigentlich schon mal wegen der vielumschriebenen Zusammenarbeit mit dem IS zur Rede gestellt? Nur mal so unter Freunden in einer kranken Welt?

FH

Mehr zum Thema:
Bibbern vor Erdogan Völkermordresolution: Deutsche Regierungsvertreter drücken sich um Abstimmung im Bundestag >>> junge Welt

Keine Kommentare: