Freitag, 17. Juni 2016

Kommen die USA ihren Verpflichtungen aus dem Atomvertrag mit Iran nicht nach, droht Ajatollah USA mit „Verbrennen“ des Vertrags

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

Irans geistliches Oberhaupt Ajatollah Ali Khamenei hat gedroht, den mühsam ausgehandelten Atomvertrag mit den USA zu verbrennen. Der iranische Experte Emad Abshenass verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die USA ihre Verpflichtungen aus dem Atomdeal bislang nicht erfüllt haben.

Wenn die USA den vereinbarten Aktionsplan zum iranischen Atomprogramm verletzen sollten, würde der Iran das Papier „verbrennen“, erklärte Ali Khamenei am Dienstag im Beisein seiner Generäle laut der Agentur IRINN. Damit antwortete Irans geistlicher Anführer dem US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump, der eine Rücknahme des Atomabkommens mit dem Iran zu seiner außenpolitischen Priorität erklärt hatte.

Laut Khamenei drücken sich die USA vor der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem Atomdeal. „Wir haben bereits alles von uns Abhängige getan: die Urananreicherung auf 20 Prozent reduziert und den aktiven Bereich der Atomanlagen Fordo und Arak demontiert.“ Die Amerikaner hingegen ließen sich bei der Aufhebung ihrer Sanktionen gegen Banken und Öltransporte Zeit.......

Weiterlesen sputnik >>>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen