Samstag, 10. September 2016

Jordaniens Waffenschmuggel in Syrien

Baschar al-Dschafari
Ständiger Vertreter Syriens
bei den Vereinten Nationen
Auf Weisung meiner Regierung möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

Durch meine vielen Briefe über die Unterstützung von bewaffneten Terrorgruppen in Syrien, in all jeglichen Formen, durch das jordanische Regime, namentlich durch die Förderung der Einfahrt von Lastwagen mit Waffen über syrische Checkpoints, für bewaffnete Terroristen Gruppen in Syrien, in flagranter Verletzung der Resolutionen des Sicherheitsrats im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Terrorismus namentlich die Resolutionen 2170 (2014), 2178 (2014), 2199 (2015) und 2253 (2015), möchte ich Sie auf folgendes aufmerksam machen:

Das jordanische Regime erleichterte die Einfahrt von Lastwagen mit Waffen für bewaffnete Terroristen Gruppen in Syrien über mehrere Grenzposten, wie folgt:

• Am 11. Juli 2016 um 06h00 haben bewaffnete Terrorgruppen drei LKWs mit Anhängern voller Waffen und verschiedener Munition von Jordanien nach Syrien, über den Grenzposten von Schehab einfahren lassen; Sie wurden in einem Weinberg im westlichen Teil der Provinz Daraa entladen.

• Am 24. Juli 2016 um 21h30 haben bewaffnete Terrorgruppen vier Fahrzeuge von Jordanien nach Syrien über den Abu Scharschuh Kreuzungspunkt gehen lassen und sind in Richtung Bir el-Rassihi, in die Suheida Wüste gefahren.

• Am 27. Juli 2016 um 23h00 haben bewaffneten Terrorgruppen sieben Lastwagen mit Anti-Tank Granaten, Anti-Panzer-Raketen, Ersatzteilen für schwere Maschinengewehre und verschiedenen Munitionen aus Jordanien nach Syrien über den Grenzübergang Tell Schehab gehen lassen, und schlugen die Richtung der Dörfer Breiqe und Kudna in der Provinz von Quneitra ein.

• Am 3. August 2016 um 21h45 haben bewaffnete terroristische Gruppen acht Fahrzeuge über den Grenzposten von Abu Scharschuh, im Bereich der Suheida Abu Scharschuh, aus Jordanien nach Syrien gebracht und nahmen Kurs auf Bir el Rassihi, in der Wüste Suheida.

Die syrische Regierung bittet den Sicherheitsrat noch einmal, ihre eigene Verantwortung wahrzunehmen und Festigkeit zu zeigen nach diesen Berichten und allen anderen Informationen, die wir in der Vergangenheit über die ständige Unterstützung der auf syrischem Boden aktiven bewaffneten terroristischen Gruppen durch das jordanische Regierungssystem zur Verfügung gestellt haben und die eine Bedrohung der Sicherheit und Stabilität der Region und der ganzen Welt bedeuten.

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie den Text dieses Schreibens als Dokument des Sicherheitsrats verteilen würden.
Baschar al-Dschafar

Übersetzung:
Horst Frohlich

Quelle: Voltaire Netzwerk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen