Donnerstag, 22. September 2016

Stahlbad: 706 Menschen fielen US-Polizei in neun Monaten zum Opfer - Schwarze häufiger als Weiße

Mowitz
Der Colt liegt locker als Überzeugungshilfe in der Hand des US-Welträubers, wenn er Schürfrechte, Öl, Gas, Pipelines, Handelswege und das Eigentum fremder Staaten für sich sicherstellt. Ein Lebensstil, den die herrschende Klasse des Wall Street-Imperiums, nahtlos an die einheimische Polizei weitergegeben hat.
Ein Afroamerikaner in Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma wurde von der Polizei erschossen, der unbewaffnet war und seine Hände erhoben hatte. Am Montag war ein Video von diesem Einsatz veröffentlicht worden.
Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

Auch gegen die eigene Bevölkerung sind die Herren des Universums so frei, wann immer es ihnen gefällt, Waffen einzusetzen. Wie gegen den Rest der Bevölkerung des Planeten.

Ein immerwährendes Stahlbad des "reinen" Gewissens.

FH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen